• 01Jan

    Frohes Neues Jahr!

    Letztes Jahr waren wir bei amerikanischen Freunden zum Thanksgiving-Dinner eingeladen. Dafür habe ich einen Apfelkuchen gemacht, der sehr einfach und super lecker war, allerdings nichts für die schlanke Linie. Aber wer zum Thanksgiving-Essen geht, kann eine Diät sowieso vergessen…

    Zutaten für den Teig:

    • 250 g Mehl
    • 135 Butter oder Margarine
    • 90 ml kaltes Wasser
    • Prise Salz

    Mehl und Salz in eine Schüssel geben, Butter würfeln und darüber geben, verkneten und Wasser nach und nach dazugeben. Teig in zwei Teile teilen, einer etwas größer. Mit dem größeren die Backform auslegen, den anderen aufbewahren.

    Zutaten für die Füllung:

    • 115 g Butter
    • 25 Mehl
    • 60 ml Wasser
    • 100 g Zucker
    • 110 g brauner Zucker
    • 8 Äpfel

    Butter schmelzen, Mehl einrühren (=Mehlschwitze), Wasser und Zucker dazugeben, unter Rühren aufkochen und dann bei niedriger Temperatur kurz köcheln lassen. Äpfel schälen, vierteln, entkernen und die Viertel in dünne Scheiben schneiden. Apfelscheiben in die Form geben und die Hälfte der Zuckermasse über die Äpel verteilen. Den übrigen Teig ausrollen und in Streifen schneiden, als Netz über die Äpfel legen (man kann auch einfach einen “Deckel” über die Äpfel legen und einen gedeckten Apfelkuchen draus machen, dann aber den Deckel einschneiden). Die restliche Zuckermasse über dem Teig verteilen.

    Im vorgeheizten Backofen 15 min. bei 220 °C backen, dann runterschalten auf 175 °C und nochmals 35 bis 45 min backen.

    Weil davon nichts übrig geblieben ist – das spricht für sich –  habe ich ein paar Tage später nochmal eine Schnellversion gemacht: einen gekauften Blätterteig ausgestochen und damit Muffinformen befüllt. 4 Äpfel und die Hälfte von der Zuckermasse. Vom übrigen Blätterteig mit Ausstechern einen kleinen Teigdeckel drauf – fertig! Gradangabe laut Packung vom Blätterteig.

Leave a Comment

Please note: Comment moderation is enabled and may delay your comment. There is no need to resubmit your comment.