• 20Jan

    Zu Neujahr habe ich Matcha-Pralinen gemacht und diese als Gastgeschenk einem Freund mitgebracht, bei dem wir eingeladen waren.

    Das Rezept habe ich von Token übernommen:

    http://bento-lunch-blog.blogspot.de/search?q=matcha+pralinen

    So sah mein Ergebnis aus:

    Die Hälfte der Pralinen habe ich mit kleingehackten Cranberry garniert, um ein wenig Farbe reinzubringen.

    Um die Pralinen schön zu verpacken, habe ich aus Origami eine Schachtel mit Kranichen gemacht (Anleitung nach Tomoko Fuse):

    Die Pralinen waren unkompliziert und schnell gemacht. Nur bis die Schokolade endlich fest war, hat es sehr lange gedauert. Sie haben sehr gut geschmeckt und als selbstgemachtes Geschenk kamen sie sehr gut an.

Leave a Comment

Please note: Comment moderation is enabled and may delay your comment. There is no need to resubmit your comment.