• 04Sep

    Diese Woche habe ich bei Kaufland Bambus-Picks von Fackelmann gefunden. Einmal links die etwas einfacheren mit Fähnchen-Griff (oder wie auch immer man das nennt) und rechts die mit geknotetem Ende:

    Preislich lagen die linken bei 1,79 € und die mit Knoten bei 1,99 €. Es sind jeweils 50 Stück in einer Packung.

    Ich fand es zwar etwas schade, dass die linken keine grüne Seite haben, wie ich es bei denen aus dem Asialaden kenne, dafür fand ich sie aber sehr günstig. Die Knoten-Picks haben eine grüne Seite, manchmal ist allerdings der Knoten nicht ganz sauber, sondern spähnt sich etwas ab. Da ich bei dieser Variante allerdings keinen Vergleich habe, weiß ich nicht, ob das immer so ist.

    Im großen und Ganzen bin ich aber sehr zufrieden mit meinem Kauf.

    Filed under: Verschiedenes
    No Comments
  • 16Jul

    Ich habe mir diese Woche von Tchibo eine Lunchbox für Salat gekauft, die “Lunch-to-go-Box”:

    Die Box hat ein Fassungsvermögen von etwa 2 Litern und in den Deckel kann man die dazugehörige Gabel klemmen. Ausserdem ist in den Deckel ein Behälter für Dressing integriert, in den ca. 125 ml passen:

    Ich habe die Box auf Dichtheit getestet und bin zufrieden. Trotz heftigem Schütteln ist der Deckel des Dressingfachs dicht geblieben, obwohl es ja nach innen, also auf dem Kopf hängt. Wäre allerdings auch nicht so schlimm, wenn etwas ausläuft, kommt ja nur auf den Salat. Auch die Box an sich hielt dicht, obwohl ich normalerweise keine 2 Liter Wasser, sondern eben nur Salat transportiere – um so besser.

    Ich bin rundum zufrieden mit der Box, besonderns weil sie echt günstig war: 5,99 €, da kann man nicht meckern! Werde also öfter mal Salat mit zur Arbeit nehmen.

  • 23Feb

    Ich habe ja schon erwähnt, dass ich zur Zeit sehr gerne Tsukemono esse. Ich habe auch schon ein paar mal fertige Produkte gekauft, aber war nicht begeistert davon. Deswegen hatte ich seit einiger Zeit noch eine Packung davon im Schrank und hab mich nicht getraut, sie aufzumachen 🙂

    Aber gestern hatte ich im Bento noch ein Plätzchen frei und habe mich getraut – und war positiv überrascht.

    Wie ihr seht handelt es sich im “Fukujinzuke” von der japanischen Firma Shin-Shin. Es hat ein sehr intensives, aber angenehmes Aroma und auch eine süßliche Komponente. Wie gesagt, sehr intensiv, aber es hat toll zu dem puren Reis gepasst.

    Filed under: Verschiedenes
    Tags:
    No Comments
  • 20Sep

    In Karlsruhe gibt es im Hauptbahnhof eine Filliale von “Coffee Fellows”, wo ich mir ab und zu ein Stückchen Kuchen gönne, wenn ich von der Arbeit kommen. Die sind zwar schw****-teuer dort, aber es schmeckt echt super! Heute hab ich dort im Getränkekühlschrank diese hübsche Flasche Grüntee mit Ginseng und Honig der Marke “AriZona” gesehen und musste sie mir einfach kaufen:


    Zwar war das ebenfalls ein teures Vergnügen, denn 3,50 € für nicht mal nen halben Liter (473 ml oder 16 fl. oz) find ich schon ziemlich hoch, aber es hat mich ja niemand gezwungen. Und es ging mir mehr um die Flasche, denn da diese aus Glas ist, kann man sie wiederverwenden, was ich mit PET-Flaschen nicht mache.

    Vom Geschmack her war der Tee ok, ziemlich süß, typisch amerikanischer Eistee eben, mit einem Hauch von Honig.

  • 13Jul

    Ich bin zwar am Wochenende nicht groß zum Kochen gekommen, dafür habe ich aber eine Bento-Kühltasche gemacht. Die Anleitung dafür habe ich von Mondmorgen aus dem Nekobento-Forum:

    http://www.isabellalanger.de/bentobag.html

    Diese Tasche hier ist für eine kleine, mehrstöckige Box:

    Für meine große, flache Box hatte ich diese Tasche hier gemacht:

    Beide Taschen haben eine Schicht aus Kühlfolie im inneren, damit man auch jetzt im Sommer sein Bento mitnehmen kann.