• 10Jan

    Achje, seit so langer Zeit nichts gepostet! Wir sind immer noch sehr eingebunden mit unserer Hausrenovierung, aber so langsam gibt es Licht am Ende des Tunnels 🙂

    Als Anreiz für mich selbst, um mal wieder mehr Bentos zu machen, habe ich am Wettbewerb des relativ neuen Bento-Forums “Bento Daisuki” teilgenommen. Bis Dezember konnte man ein Bentobild einreichen, was 19 Teilnehmer getan haben. Heute war der Abgabeschluss der Stimmen und ich freue mich riesig über den 3. Platz! Vielen Dank an alle, die für mich gestimmt haben!

    Hier also mein Beitrag:

    Es gab nur eine Vorgabe: die Farben pink, grün und blau sollten enthalten sein (eine Farbe durfte durch ein Accessoir ersetzt sein).

    Für die Vorgabe grün habe ich Salat, Romanesco, Zuckerschoten, Prinzessbohnen, Onigiri mit Nori + Furikake sowie eine Fisch-Spinatrolle in die Box gepackt. Als pinke Akzente habe ich roten Rettich, Rettichsprossen und eine Litschi verwendet, blau ist mit Blaubeeren und einem Pikser vertreten. Da der Wettbewerb schon im September begonnen hat, habe ich das ganze ein wenig herbstlich gestaltet, so sind noch gebratener Kürbis, ein Süßkartoffel-Gingkoblatt, Marone, Mais, Sternfucht, Fleischbällchen, eine Chili-Blume und Mandarine drin.

  • 29Jun

    Heute habe ich mir 2 neue Bentobücher bei Bento&co bestellt. Dabei habe ich gesehen, dass es dieses Jahr wieder einen Bento-Wettbewerb gibt, diesmal zum Thema “Onigiri”. Hier die Teilnahmeregeln:

    Bento&co Bentowettbewerb

    Wenn es zeitlich bei mir hinhaut, werde ich auch dieses Jahr wieder teilnehmen. Es gibt zwar keinen so großen Preis wie letztes Jahr (Kyoto-Reise), aber schöne Bentosachen und Gutscheine für den Shop zu gewinnen. Letztes Jahr gab es hinterher zusätzlich für alle Teilnehmer einen Rabatt-Gutschein, wer also mal vorhat, dort etwas zu bestellen, für den würde sich die Teilnahme auf jeden Fall lohnen, falls es diesen Rabatt auch dieses Jahr wieder geben sollte!

    Abgesehen davon machen mir Bentowettbewerbe riesig Spaß, weil man sich mal richtig austoben kann. Da macht man einfach aufwendigere Sachen, als für das alltägliche Mittagessen. Allerdings müssen sich die Teilnehmer ranhalten, bis zum 9. Juli 8 Uhr japanische Zeit ist bereits Einsendeschluss!

    Die 10 schönsten Bentos werden dann ab 10. Juli vorgestellt, dann kann das “Publikum” sechs Tage lang abstimmen. Am 17 Juli werden die Gewinner bekannt gegeben.

  • 02Jan

    Ich habe auch dieses Jahr – sorry, war ja nun letztes! – wieder am Bento-Wettbewerb von Nekobento.com teilgenommen. Es hat riesig Spaß gemacht, mal wieder ein aufwendigeres Bento zuzubereiten und die anderen tollen Beiträge zu sehen.

    In der ersten Runde wurden wieder die besten 2 aus jeder der 6 Gruppen gewählt, in der zweiten dann die schönsten 3 aus den Top 12. Bei der großen Konkurrenz bin ich echt froh, es überhaupt in die zweite Runde geschafft zu haben und sehr glücklich über meinen 5. Platz!

    Hier also mein Beitrag:

    Oben: Sprossensalat im Brotkörbchen, Brokkoli, Dip für den Salat, rote Johannisbeeren, Gurken mit Karottenfüllung, Kräuterseitlinge, Reis mit Yukari-Furikake und Ei,

    Unten: Mango, Matcha-Maccaron mit Lotuswurzelcreme, rote Pflaume/Physalis/rote Johannisbeeren, Gemüse-Sushi aus Gurke/Weißkohl/Rotkohl/Karotte, Schweinelendchen auf Süßkartoffelscheiben mit Feige und Speckmantel.

    Den Gewinnern Steffi (1), Satsuki (2, aber mein Favorit) und Abysinier (3) herzlichen Glückwunsch!

    Ich freu mich schon wieder auf den nächsten Contest 🙂

  • 24Mar

    Manja feiert auf ihrem Blog den 10.000sten Besucher mit einem Gewinnspiel. Wer mitmachen will, kann das noch bis zum 31.03.2011. Daür habe ich dieses Bento zubereitet:

    Es besteht aus (von oben im Uhrzeigersinn): Reis mit gedämpften Frühlingszwiebeln und Blüten aus lila Kartoffeln, Shiitake-Pilze in Mirin/Sake/Sojasauce gebraten, Obst: Pflaume, Limette, Schachbrettapfel und Physalis, Cherrytomaten, Sonnenblumen aus Miniwürstchen und Ei.