• 01Jul

    Im heutigen Bento habe ich ein paar Sachen aus meinem Tauschpaket verwendet:

    In der oberen Etage habe ich Reis mit Furikake, beides aus dem Tauschpaket.

    Das Furikake (vegetarisch/koreanisch) sieht so aus:

    In der anderen habe ich Kiwi und Pfirsich, Renkon no kimpira (gekochte Lotuswurzel), für das ich ein Gewürz von Franzi/Kätzchen verwendet habe, und kleine süße Paprika mit Frischkäse:

    Für das Renkonrezept benötigt man:

    • 400 g Renkon in dünnen Scheiben (ich habe eingelegten genommen)
    • 1 El Sesamöl
    • 1 EL Erdnussöl
    • 2 EL Mirin
    • 2 EL Sajasauce
    • 1 TL Sesamkörner, weiß
    • Shichimi togarashi (jap. Chilipfeffer) nach Geschmach

    Die Öle in einer Pfanne erhitzen, den Renkon darin braten bis er weich ist, Mirin und Sojasauce dazugeben und köcheln lassen, bis sich die Sauce erheblich reduziert hat. Den Sesam zuletzt darunterrühren und nach dem Anrichten mit etwas Shichimi togarashi bestreuen.

    Der Renkon ist durch die Sauce recht salzig und passt daher sehr gut als Beilage zu einem Reis-Bento.